neue Düsseldorfer Tabelle

Zum 01.01.2022 gibt es eine neue Düsseldorfer Tabelle mit einer Erhöhung der Regelbedarfssätze.

Zudem wird erstmals eine angemessene Erhöhung des Kindesunterhaltes über den Tabellenbetrag der 10. Einkommensstufe hinaus bis zu einer Einkommensgrenze des Barunterhaltspflichtigen von 11.000,00 € verlangt werden können.

Die Selbstbehalte bleiben gegenüber 2021 unverändert.

Ebenso bleibt das Kindergeld unverändert und beträgt für das erste und zweite Kind jeweils 219,00 €, für das dritte Kind 225,00 € und das vierte und jedes weitere Kind jeweils 250,00 €.

Bei minderjährigen Kindern wird die Hälfte des Kindergeldes vom Tabellenbetrag abgezogen, soweit der betreuende Elternteil das Kindergeld erhält. Bei volljährigen Kindern wird das Kindergeld in voller Höhe vom Tabellenbetrag abgezogen (siehe auch Anhang zur Düsseldorfer Tabelle: Tabelle Zahlbeträge).