Tabellen- und Zahlbeträge ab 2021

Zum 01.01.2021 gibt es eine neue Düsseldorfer Tabelle. Danach erhalten die Kinder höhere Unterhaltsbeträge und auch das Kindergeld wird erhöht. Nicht erhöht werden die Selbstbehalte für die Unterhaltsverpflichteten, die weiterhin 1.160,00 € monatlich für erwerbstätige und 960,00 € monatlich für nichterwerbstätige Unterhaltspflichtige betragen. Erstmals wird ab einem Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen ab 5.501,00 € eine angemessene weitere Erhöhung des Kindesunterhaltes über den Tabellenbetrag der 10. Einkommensstufe hinaus verlangt werden können.

Ab dem 01.01.2021 beträgt das Kindergeld für das erste und zweite Kind jeweils 219,00 €, für das dritte Kind 225,00 € und das vierte und jedes weitere Kind jeweils 250,00 €. Bei minderjährigen Kinder wird die Hälfte des Kindergeldes vom Tabellenbetrag abgezogen, soweit der betreuende Elternteil das Kindergeld erhält. Bei volljährigen Kindern wird das Kindergeld in voller Höhe vom Tabellenbetrag abgezogen (siehe auch Anhang zur Düsseldorfer Tabelle: Tabelle Zahlbeträge).